MHFA Ersthelfer Kurse
Erste Hilfe für die Seele

Was tun, wenn ein Kollege oder eine Freundin über längere Zeit niedergeschlagen ist oder vielleicht sogar Suizidgedanken äußert? Viele wissen nicht, wie sie mit solchen Situationen umgehen sollen oder wie sie Personen in seelischer Not unterstützen können. Erste-Hilfe-Kurse für die Seele (Mental Health First Aid) vermitteln die nötigen Kompetenzen.

In den MHFA Ersthelfer-Kursen eignen Sie sich Grundwissen über verschiedene psychische Störungen und Krisen an. Lernen Sie, rechtzeitig Probleme zu erkennen, Zugang zu Betroffenen zu finden und anderen dabei zu helfen, erfolgreich eine psychische Krise zu bewältigen. Sie erfahren, wie Sie gezielt unterstützen, informieren, Betroffene zu professioneller Hilfe ermutigen und weitere Ressourcen aktivieren können.

Aktueller Artikel: https://www.zeit.de/gesundheit/2021-05/mhfa-ersthelfer-kurse-depression-panikattacke-psychose-erste-hilfe

Werden Sie Ersthelfer*in für psychische Gesundheit! Aktuelle Kurse finden Sie hier.

Mental Health First Aid (MHFA) ist ein globales, innovatives Programm, das nach dem erfolgreichen Leitbild der körperlichen Ersten Hilfe entwickelt wurde. Es entstand im Jahr 2000 in Australien und wird seitdem regelmäßig wissenschaftlich evaluiert. MHFA-Kurse wurden von professionellen ExpertInnen sowie Betroffenen gemeinsam entwickelt und decken eine Vielzahl psychischer Probleme und Krisen ab. Mittlerweile ist MHFA in 24 Ländern aktiv verbreitet und wurde mit vielen internationalen Preisen, u.a. in Australien, England und den USA, ausgezeichnet.

Ein wichtiger Bestandteil der Kurse ist es zu trainieren, wie Betroffene ermutigt werden können, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen und weitere Ressourcen zu aktivieren. Beim MHFA Ersthelfer-Programm handelt es sich um ein Angebot der laienbasierten Früherkennung und -intervention. Der Ersthelfer-Kurs verbessert das Wissen über psychische Gesundheit, vermindert stigmatisierendes Verhalten, steigert das Vertrauen in die eigenen Helferkompetenzen und stärkt die eigene psychische Gesundheit.

(Quelle: MHFA Ersthelfer)