Somatic Experiencing

Somatic Experiencing® (nach Peter A. Levine)

Ich befinde mich derzeit im Intermediate Ausbildungslevel der Somatic Experiencing (SE)® Ausbildung und habe schon langjährige Selbsterfahrung, so dass ich Ihnen schon jetzt viel aus meiner Erfahrung anbieten kann. Somatic Experiencing (SE)® eignet sich hierbei nicht ausschließlich für Traumata, sondern auch in allen anderen Bereichen der Selbststärkung.

Somatic Experiencing (SE)® arbeitet vor allem mit der körperlichen Reaktion auf Ereignisse und Traumata. Es wendet sich dabei an das zuständige autonome Nervensystem. Dieses ist nicht dem bewussten Willen unterworfen. Es kann nur eingeladen werden – durch wertfreie Aufmerksamkeit. Im Mittelpunkt der Arbeit von SE steht das Nach- und Aufspüren (tracking) von Körperempfindungen und -impulsen, Emotionen, inneren Bildern, Gedanken und Überzeugungen. Weitere wesentliche Elemente im Bewältigungsprozess sind die Aktivierung von Ressourcen und kleinschrittiges Vorgehen. Die tief verankerten Nachwirkungen des Ereignisses im Körper können sich so schonend auflösen. Bedingte Erstarrung wandelt sich in ein Gefühl von Handlungsfähigkeit, von „Ich kann nicht“ zu „Ich kann“. Dabei verändert sich nach und nach das Körpergefühl hin zu mehr Sicherheit und Präsenz. Diese natürliche Wachsamkeit im Körper wirkt sich positiv auf Gedanken, Gefühle, Emotionen und Überzeugungen aus.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.somatic-experiencing.de